Hinweise für die Datenvorbereitung

Hinweise zur Anlage von Daten für die digitale Fotobelichtung:

Sie können diese Hinweise auch als PDF-Datei herunterladen

Datenformate:

Alle Dokumente, die mit pixelorientierten Programmen entstanden sind bzw. sich mit der Adobe Suite öffnen lassen, können von uns verarbeitet werden. Dabei bevorzugen wir Datenformate, die ein Farbmanagement unterstützen, z.B. TIF, JPG, PSD und PDF.
Reduziere Sie alle Ebenen auf die Hintergrundebene und verwenden Sie bitte keine Sonderfarben.

 

Farbraum und Farbreferenz:

Betten Sie den von ihnen verwendet Farbraum in ihr Dokument ein, wir transformieren diese dann automatisch in den richtigen Ausgabefarbraum.
Sollen bestimmte Farbtöne erreicht werden, benötigen wir einen Andruck oder andere Farbmuster. Pantone, HKS oder RAL Farben werden nach aktuellen Farbfächern angeglichen.
Daten, die keine Farbrauminformation enthalten, werde wie sRGB bzw. coated Fogra27 behandelt.
Bitte beachten Sie, das auch ein Monitorsoftproof ein Bild nicht 100 prozentig so darstellen kann, wie es real aussieht.

 

Dateigröße:

Der Lambda Fotolaser belichtet rasterfrei mit bis zu 400 Punkten per Inch und kann so auch feinste Details in Fotoqualität wiedergeben. Dazu muss das Dokument mit 400dpi im Endformat vorliegen.
13 x 18cm = ca. 17 MB bei 400dpi RGB 8Bit
DIN A5 = ca. 22 MB bei 400dpi RGB 8Bit
DIN A4 = ca. 44 MB bei 400dpi RGB 8Bit
DIN A3 = ca. 90 MB bei 400dpi RGB 8Bit
DIN A2 = ca. 178 MB bei 400dpi RGB 8Bit

Da im Großfotobereich diese Datenmengen als Pixeldaten für sehr große Formate fast nie zur Verfügung stehen und die Qualität von Pixelbildern durch das Interpolieren nicht verbessert wird, werden Dokumente größer als DIN A2 mit 200 dpi ausgegeben.

 

Die nachfolgende Tabelle hilft Ihnen abzuschätzen, wie groß eine Pixeldatei maximal vergrößert werden kann.

Datenmenge maximale Größe
5 MB RGB 8Bit bis 0,5 qm
10 MB RGB 8Bit bis 0,7 qm
20 MB RGB 8Bit bis 1 qm
50 MB RGB 8Bit bis 2 qm
100 MB RGB 8Bit bis 5 qm
250 MB RGB 8Bit bis 10 qm

Prinzipiell kann man sagen, dass die Untergrenze für ein gutes Ergebnis bei einer Auflösung von 50dpi bezogen auf das Endformat liegt.

 

Weiterverarbeitung:

Bilder, die nach der Ausgabe nicht auf Trägerplatte aufkaschiert werden, legen sie bitte im richtigen Seitenverhältnis und Endformat ohne Beschnittzugabe an.

Je nach Weiterverarbeitungsverfahren werden die Bilder und Grafiken mit einer Beschnittzugabe benötigt. Sprechen Sie hier am besten mit unserer Kundenberatung.

 

Datenübergabe:

Sie können ihre Daten als CD, DVD, USB-Stick oder auf einer USB/Fire-Wire Festplatte bei uns abgeben.

 

Dateneingang online:

Senden Sie ihre Daten bis 20MB per E-Mail an: office@megalab.de

Für größere Datenmengen nutzen Sie den Datenupload-Service auf unserer Webseite oder senden Sie uns einen Dropbox Link per E-Mail.